Solikomitee enthüllt Wandbild am Klapperfeld

wandbildklapperfeld Am 23. Oktober 2014 wurde am ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld in Frankfurt/Main ein großes Wandbild enthüllt. Es stellt zwei Portraits von Menschen in den Mittelpunkt, die wegen ihres Kampfes gegen Ausbeutung und Unterdrückung auch in diesem Gefäängnis waren: Hans Schwert, den die Nazi dort einsperrten – und Andrea Wolf, die mehrfach dort z.B. nach antifaschistischen Aktionen in Polizeihaft war.

Aus Anlass der Enthülllung fand eine Kundgebung statt, auf der Aktive aus dem heutigen politischen und kulturellen Zentrum Klapperfeld, vom Solikomitee Frankfurt und kurdischen Studierenden sprachen. Bewusst wurde der 23. Oktober ausgewählt, da es der 16. Todestag von Andrea Wolf ist. Am 23. Oktober 1998 wurde Andrea gemeinsam mit mindestens 24 weiteren Kämpferinnen
 der kurdischen Guerilla in den Bergen Kurdistans bei einem Massaker ermordet.
 Sie wurde mit mindestens zwei weiteren Kämpferinnen lebend gefangen genommen, verhört und zu Tode gefoltert, anschließend wurden ihre Leichen weiter misshandelt und verstümmelt.
 Zu Andrea und den bis zu 41 Menschen, die vom 22. bis 24. Oktober in den Bergen von Catak ermordet wurden, kommen tausende und tausende weitere gefolterte, verschwundene und ermordete Menschen dazu, die in den letzten 30 Jahren in der Türkei und in Kurdistan von der türkischen Armee getötet wurden.

Das Solikomitee Frankfurt entschloss sich am ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld ein großes Wandbild anzubringen – um direkt im Frankfurter Justizviertel die Feindschaft zu Knast und Klassenjustiz deutlich zu machen.
Continue reading

Posted in Solidarität | Kommentare deaktiviert

23.10.2014 – 17:30h Kundgebung & Wandbild-Enthüllung

20141019_klapperfeldKundgebung & Wandbild-Enthüllung
„Für eine Gesellschaft ohne Knäste“
„Keine Zusammenarbeit mit Justiz und Polizei“

Donnerstag 23.10.2014, 17:30h
Ehemaliges Polizeigefängnis Klapperfeld

“Wir werden keine Ruhe geben, bis wir ohne Knäste leben“. Seit einigen Jahren prangt dieser Satz an der Wand des ehemaligen Polizeigefängnisses Klapperfeld provokativ gegenüber dem Amtsgericht Frankfurt. Am 18. März 2012 – dem bundesweiten Aktionstag der Solidarität mit politischen Gefangenen und gegen staatliche Unterdrückung – hatte das Solikomitee dieses Transparent als Ausdruck der Solidarität und deutliches Zeichen gegen Klassenjustiz und staatliche Unterdrückung aufgehängt. Im wahrsten Sinne eine Provokation und ein Hingucker. Der ehemalige Knast Klapperfeld, bis 2003 noch in Betrieb, liegt mitten im Frankfurter Gerichtsviertel eingesäumt von Staatsanwaltschaft und Amtsgericht.

Das bisherige Transparent wird abgehängt –
und womit werden wir jetzt Justiz & Polizei konfrontieren?

Continue reading

Posted in Solidarität | Kommentare deaktiviert

Broschüre “Blick zurück nach vorn” jetzt online

broschüre S&CDie Broschüre als PDF gibt´s jetzt hier

Posted in Solidarität | Kommentare deaktiviert

Erstes Resümee nach der Verurteilung von Sonja und ihrer Freilassung

Wir wollen mit diesem Text als Berliner Unterstützungsgruppe ein erstes Resümee zur Soliarbeit zum Revolutionäre Zellen (RZ) – Prozess von Sonja und Christian in Frankfurt (Main) ziehen.

Continue reading

Posted in Solidarität | Kommentare deaktiviert

Silvesterknastkundgebung “Power durch die Mauer”

sylvesterknast

Freiheit für alle politischen und sozialen Gefangenen!
31.12.2013 – 18Uhr – JVA Preungesheim, Homburger Landstr., Frankfurt

Am 12.11.13. wurde Sonja Suder im Revolutionäre Zellen (RZ)-Prozess in Frankfurt zu 3 Jahren und 6 Monaten verurteilt. Der Haftbefehl wurde auf Grund ihrer Zeit in U-und Abschiebehaft außer Vollzug gesetzt. Nach über einem Jahr Prozess wurde Sonja wegen der Beteiligung an drei Brandanschlägen in den 1970er Jahren schuldig gesprochen. Der über ein Jahr andauernde Prozess basierte lediglich auf den Kronzeugenaussagen von Hans-Joachim Klein und den unter folterähnlichen Bedingungen zustande gekommenen Aussagen von Hermann F. Continue reading
Posted in Solidarität | Kommentare deaktiviert